Georg Glasl   Unterricht

 

Konzertreihe hellhörig

hellhörig. Neue Musik in ungewohnten Besetzungen

Neue Musik sucht sich neue Instrumente. Oder erschließt sich alte neu und kombiniert sie in ungewohnten Besetzungen oder mit anderen Genres. Seit 2008 bietet die Konzertreihe hellhörig der Hochschule für Musik und Theater München Raum für musikalische Erfahrungen abseits ausgetretener Pfade. Gattungsgrenzen werden geflissentlich ignoriert, neue Aufführungskonzepte bevorzugt und Möglichkeiten gesucht, Instrumente wie Zither und Hackbrett, die bevorzugt in der Volksmusik eingesetzt werden, in anderen Zusammenhängen zu präsentieren.

Freitag, 17. März 2017, 19.30 Uhr
München, Lenbachplatz, Künstlerhaus
hellhörig 3
Cinderella
Ballett in 2 Akten nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Musik: Mark Pogolski
Choreographie: Prof. Heinz Manniegel
Eine Veranstaltung der Ballettschule Heinz Manniegel in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater München, Masterprojekt Neue Musik von Neli Zidar Kos

Samstag, 8.April 2017, 20 Uhr
Kleiner Konzertsaal, Gasteig
hellhörig 4
Preisträgerkonzert I
7. Internationaler Wettbewerb für Zither Ernst Volkmann-Preis
Die Wertungsspiele finden am Freitag 7. April, ab 15 Uhr und Samstag 8.April, ab 10 Uhr in den Räumen der Hochschule für Musik und Theater, Gasteig, öffentlich statt. Das Pflichtstück für den Ernst Volkmann-Preis 2017 schrieb Moritz Eggert.

Sonntag, 9. April, 18 Uhr
Kleiner Konzertsaal, Gasteig
hellhörig 3
Preisträgerkonzert II
7. Internationaler Wettbewerb für Zither Nachwuchsförderpreis Die Wertungsspiele finden am Samstag 8. April, ab 15 Uhr und Sonntag, 9.April, ab 10 Uhr in den Räumen der Hochschule für Musik und Theater, Gasteig, öffentlich statt. Das Pflichtstück für den Nachwuchsförderpreis 2017 schrieben Jakob Lakner (Alterskategorie III), Manuela Kerer (Alterskategorie II) und Claas Krause (Alterskategorie I).

Georg Glasl

Unterricht
Konzerte der Zitherklasse
Konzertreihe hellhörig
zither moves
Fortbildung
Volksmusik im Diskurs

Home